« zurück

Jugendcafé Warschau-Berlin 2015 – Rezensionen der Eltern

theaterberlinwarschau

 

Ein Jugendtheaterprojekt im internationalen Austausch mit Warschau.

Eine Kooperation mit dem Jugendkulturzentrum Dorozkarnia in Warschau, dem Haus der Jugend Charlottenburg und der Deutsch-Polnischen Oberschule „Robert-Jungk“ in Berlin. Vom 10.02.2015 bis 20.06.2015.

Sehen Sie hier die Rezensionen von Eltern der Berliner Teilnehmer aus der Deutsch-Polnischen Oberschule “Robert Jungk” in Berlin Charlottenburg:

Das Projekt hat mich und meine ganze Familie begeistert, ich hätte nie geglaubt, dass in so einer kurzen Zeit so ein wunderbares Stück entsteht. Es war eine professionelle SHOW. Mein Sohn ist sehr traurig, dass es jetzt schon vorbei ist. Wir hoffen ALLE, dass es noch möglich wäre ein solches Projekt zu wiederholen. Wir sind von ganzem Herzen auf jeden Fall dabei und helfen mit unserer ganzen Kraft
DANKE !!!!!!
Das Projekt war für unsere Tochter einfach fantastisch.
Sie ist richtig aufgeblüht, hat noch mehr Teamgeist entwickelt, als Sie sowieso schon hatte und war schlicht und ergreifend GLÜCKLICH, mehr kann ich gar nicht dazu sagen, aber ein glückliches Kind zu haben ist ja schon unglaublich viel wert :-)
Wir, also die Eltern nebst Großeltern, waren von der Vorführung begeistert und beeindruckt, wir hatten nicht im Traum daran gedacht, dass es so proffessionell sein würde. War einfach alles super, wir würden uns freuen, wenn eine Fortsetzung folgen würde!
Dieses Projekt war GRANDIOS für unsere Tochter ! Es war toll und wichtig für sie, den ganzen Entstehungsprozess eines solchen Stücks von Anfang bis Ende miterleben und mitgestalten zu können. Dabei ging es ein kleines bisschen um den Inhalt des Bühnenstücks, aber noch viel mehr um die LEBENSerfahrungen dabei: gleich zweimal Gruppe (deutsch und deutsch-polnisch), Reisen in das Nachbarland, Bühnenerfahrung mit superprofessioneller Unterstützung, dran bleiben, sich durchbeißen, sich zeigen usw!!! Wir konnten erleben, wie unsere Tochter immer mehr aufblühte und an Selbstbewusstsein und Freude gewonnen hat. GANZ TOLL auch die engagierte und professionelle Unterstützung durch das Haus der Jugend! Wir fänden es super, wenn es Folgeprojekte gäbe und wären unbedingt wieder dabei. DANKE! Dziekuje!
Meine Familie möchte sich nochmals ganz herzlich bedanken, dass das Warschauer-Projekt von Ihnen ins Leben gerufen wurde. Alle, die daran gearbeitet haben, haben tolle Arbeit geleistet – letztendlich natürlich auch die Schüler. Am letzten Tag wurden wir Eltern und Freunde dann mit einer wunderschönen Aufführung überrascht. Eine so professionelle Show (die in so kurzer Zeit erarbeitet wurde) haben wir noch nicht zu sehen bekommen.
Auch wenn es für meine Tochter nicht immer einfach war, hat sie sehr viel Spaß und Freude daran gehabt. Sie wollte endlich einmal etwas von Anfang bis Ende durchziehen und es ist ihr gelungen. Jetzt ist sie stolz und wir sind es auch.
Ein tolles bereicherndes Projekt für die Kinder und uns. Unser Sohn sagt:
Das Projekt war super, die Arbeit hat ganz viel Spaß gemacht. Die Warschauer waren sehr nett, die Stadt interessant und schön. Ich hab ein paar neue Freunde gefunden und Danke Arno und Marina für die schöne Zeit.
Ich sage:
Das Ergebnis ist ganz ganz toll, doch der Weg zum Ergebnis ist wahrscheinlich noch wichtiger gewesen. Wir freuen uns sehr, dass unser Sohn die Gelegenheit hatte, mit zu machen, in Polen zu sein und die Erfahrung zu machen, am Ende gemeinsam mit euch und den polnischen Partnern so ein schönes Projekt zu präsentieren. Und wir sind natürlich froh zu hören, dass es eventuell ein Folgeprojekt gibt !
Das wäre ganz wunderbar, wenn an die tolle Zeit angeknüpft werden könnte, zumal dieses halbe Jahr viel zu schnell vorbeigegangen ist.Ich finde auch, dass ihr das wunderbar zusammencollagiert habt: Film, Musik, Theater und Tanz sind super zusammengekommen, die Beleuchtung war toll und das Ganze eben eine Einheit, trotz der großen Unterschiedlichkeit – habt ihr und die Kinder ganz toll gemacht!!
Unsere Tochter hatte während des Projektes eine tolle Zeit. Hat die Fahrten nach Warschau, den Aufenthalt dort genossen, den Kontakt zu den Kindern u.Erwachsenen, die neuen Eindrücke, die Proben. Allerdings hat sie schon bald am Anfang gesagt: “du wir haben jetzt total viel Dialog gestrichen, weil wir nicht voran kommen”(was sie schade fand).
Und so war dann auch bei der Aufführung von Theaterspiel nicht viel zu merken, einzelne kleine Szenen, die von uns nur schwer in Zusammenhang gebracht werden konnten und bei uns kaum Eindruck hinterließen. Schade fand ich auch, daß von der Band, bis auf den Trompeter, nichts (live) übrig geblieben ist.
So hatten wir teilweise das Gefühl, daß viele Teilnehmer ebenfalls Zuschauer für die Tanz- und Gesangsvorführungen waren.
 
Auf jeden Fall war es eine schöne Aufführung mit beeindruckenden tänzerischen und musikalischen Darbietungen sowie einer tollen gemeinsamen Abschlußszene.
Wieviel Kraft und Einsatz ihr in dieses Projekt gesteckt habt, war immer wieder zumerken
(deine Briefe, die Proben, die Fahrten, die gegenseitigen Besuche u. Unternehmungen).
Vielen Dank dafür!
Was für ein wunderbares Projekt und was für ein phantastisches Ergebnis! Unsere Tochter hat nicht nur musikalisch, tänzerisch und darstellerisch viel gelernt, sondern ganz nebenbei auch noch zwei Sprachen geübt – Englisch und Polnisch! Was die Leute vom Haus der Jugend auf die Beine gestellt haben, hat alle Erwartungen übertroffen! Absolut professionell und mit ganz viel Herzblut noch dazu! Danke alle! Wir sind sehr gerne wieder dabei!

Dieses Projekt wurde gefördert von:

logo_dpjw_flach_4c

beb_logo_small_rgb_r

Eine Veranstaltung des Jugendclubring Berlin e.V. in Kooperation mit dem
Jugendamt Charlottenburg-Wilmersdorf.

jugendclubring_berlin

Part_2.2